1938–1945

1938–1945: Ende der Selbstbestimmung

Mit dem Anschluss von Österreich an das Dritte Reich endete vorerst die genossenschaftliche Selbstbestimmung. Die Genossenschaften wurden nationalsozialistisch ausgerichtet.
In den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges wurden Übernahme- und Lagereinrichtungen schwer beschädigt.