Raiffeisen in Österreich

RAIFFEISENGRUPPE IN ÖSTERREICH

Die österreichische Raiffeisenorganisation ist kein Konzern sondern eine Gruppe von rund 1.400 selbständig vor Ort tätigen Genossenschaften, die sich im Eigentum von über 2 Millionen Menschen aus der jeweiligen Region befinden. Hinzu kommen – zur Lösung gemeinsamer Anliegen – eine Reihe von Unternehmen auf Landes- und Bundesebene. In den Sektoren „Geld“, „Ware“, „Milch“ und „Andere Genossenschaften“ betreuen rund 58.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 4 Millionen Kundeninnen und Kunden.

RAIFFEISEN IN ZAHLEN

  • rund 1.400 selbstständige, vor Ort tätige Genossenschaften
  • rund 2,0 Millionen Mitglieder und somit Miteigentümerinnen und Miteigentümer der Genossenschaften vor Ort
  • rund 58.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • rund 4 Millionen Kundinnen und Kunden bei Genossenschaften in den vier Sektoren 

Wesensmerkmale von Raiffeisen-Genossenschaften:

Zusammenhalt - Genossenschaft
 
  • Hilfe zur Selbsthilfe
    Bestimmte Funktionen werden gemeinsam getragen, um Herausforderungen besser zu bewältigen. 
  • Solidarität
    Solidarität ist Eigennutz auf einer höheren Ebene.
  • Selbstverwaltung
    Entscheidungsprozesse der Genossenschaft werden durch demokratische Selbstbestimmung der Eigentümer und Eigentümerinnen gestaltet.
  • Subsidiarität
    Effizient und wirksam Leistung vor Ort erbringen - soviel als möglich.
  • Regionalität
    Aus der Region - für die Region - tief verwurzelt.
  • Nachhaltigkeit
    Das erhalten, was das Wirtschaften ermöglicht – den Planeten und seine Schönheit. 
 
  • Freiwilligkeit
    Zusammenschluss, Eintritt und natürlich Beendigung der Miteigentümerschaft erfolgen immer freiwillig.
  • Selbstverantwortung
    Weil sie solidarisch mit ihrer Genossenschaft verbunden sind, stehen Miteigentümerinnen und Miteigentümer für ihr Handeln ein. 
  • Identitätsprinzip
    Miteigentümerinnen und Miteigentümer sind zugleich Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner und Mitentscheiderinnen und Mitentscheider in ihrem Unternehmen. 
  • Förderauftrag
    Förderung der Miteigentümerinnen und Miteigentümer – deren Nutzen steht im Vordergrund.

Raiffeisen Bankengruppe

  • rund 342 selbständige Raiffeisenbanken mit ca. 1.500 Bankstellen im Inland (3/2021)
  • rund 4.600 Funktionärinnen und Funktionäre als gewählte Eigentümervertreter der jeweiligen Raiffeisenbank
  • ca. 1,7 Millionen Mitglieder, also Miteigentümerinnen und Miteigentümer der jeweiligen Raiffeisenbank
  • ca. 2,8 Millionen Kundinnen und Kunden
  • rund 26.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Inland
  • dreistufiger Aufbau der Raiffeisen Bankengruppe mit 8 Raiffeisenlandesbanken und der RBI als Zentralinstitut (ab 18.3.2017 – bis dahin RZB)
  • 16 weitere Kreditinstitute im Raiffeisensektor

Raiffeisen Bank International (Daten Jahresende 2020)

  • eine der führenden Kommerz- und Investmentbanken des Landes
  • Bankpartner speziell für Zentral- und Osteuropa
  • 13 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt
  • darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen, beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A
  • ingesamt betreuen 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 17,4 Millionen Kundinnen und Kunden in rund 1.800 Geschäftsstellen, fast alle davon in CEE
  • rund 80 Lagerhäuser mit ca. 1.000 Standorten 
  • rund 104.000 Mitglieder, also Miteigentümerinnen und Miteigentümer des jeweiligen Lagerhauses
  • rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 1.000 Lehringe (inkl. Warenverbände)
  • rund 1.500 Funktionärinnen und Funktionäre
  • 4,05 Milliarden Euro Umsatz der Lagerhäuser (ohne Vorarlberg)
  • 2,67 Milliarden Euro Umsatz der Warenzentralen, davon Umsatz RWA AG Konzern 2,4 Mrd. Euro
  • Aufgaben sind: die Übernahme und Verwertung der Getreideernten und anderer Feldfrüchte und
    die Nahversorgung für den gesamten ländlichen Raum mit landwirtschaftlichen Betriebsmitteln und mit Waren und Dienstleistungen 
  • 80 Molkereien und sonstige Milchverwertungsunternehmen
  • rund 40.000 Mitglieder, also Miteigentümerinnen und Miteigentümer der jeweiligen Genossenschaft
  • rund 3.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeier
  • rund 1.000 Funktionärinnen und Funktionäre
  • Übernahme von ca. 90 Prozent der in Österreich angelieferten Milch
  • 2020 wurden Milchprodukte für mehr als 1,3 Mrd. Euro in andere EU-Länder und EU-Drittstaaten exportiert

Rund 880 weitere Genossenschaften aus unterschiedlichsten Bereichen,
zum Beispiel:

  • Viehverwertung
  • Winzer- und Brauereigenossenschaften
  • Fernwärme
  • Elektrizitätsversorgung (Kleinkraftwerke, Photovoltaik…)
  • Carsharing
  • Regionale Nahversorgung
  • Gesundheitsdienstleistungen
  • Zusammenschlüsse von EPUs (Freiberufler, IT-Techniker usw.)

Diese Genossenschaften stehen im Eigentum ihrer jeweiligen Mitglieder.
Das sind in Summe rund 200.000 Menschen aus der jeweiligen Region der Genossenschaft.
Die Miteigentümerinnen und Miteigentümer sind Mitentscheiderin und oft auch Mit-Kundin und Mitentscheider und Mit-Kunde ihrer Genossenschaft.

Die Idee Raiffeisen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888) hat eine Selbsthilfebewegung von heute weltweiter Bedeutung ins Leben gerufen. Seine Idee: Miteinander wirtschaften. Füreinander arbeiten. Voneinander profitieren. Durch demokratische und solidarische Beteiligung der Mitglieder. Durch Miteigentümerschaft an ihrer jeweiligen Genossenschaft, deren Kunden sie zugleich sind. Durch regional verwurzeltes und nachhaltiges Wirtschaften. Und nicht zuletzt durch das subsidiäre Miteinander aller Stufen der Bewegung.

Sein Leitmotiv: "Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele."

Friedrich Wilhelm Raiffeisen